26.09.2014 – 13:37
Autor: Kredit News


Ratenkredite werden oft auch als Konsumentenkredite bezeichnet. Doch wie einer aktuellen, von der Postbank in Auftrag gegebenen Studie zu entnehmen ist, werden die wenigsten Kredite zur Finanzierung des kurzfristigen Konsums beantragt. Die große Mehrheit aller Verbraucher nutzt diese Kredite ausschließlich zur Finanzierung notwendiger Anschaffungen mit langer Lebensdauer. Und noch ist der Anteil der günstigeren Online-Kredite am Gesamtkreditvolumen eher gering, aber er steigt stetig an. Die Details:

Im August dieses Jahres hatte TNS Emnid im Auftrag der Postbank 2.369 deutsche Verbraucher ab 18 Jahren nach ihrem Umgang mit Ratenkrediten befragt. Nach dieser repräsentativen Studie ist die Meinung der deutschen Verbraucher gespalten: 42% gaben an, schon einmal einen solchen Kredit in Anspruch genommen zu haben, doch ein fast gleichhoher Anteil (43%) lehnten einen solchen Kredit grundsätzlich ab. 13% aus der Gruppe der ehemaligen Kreditnehmer konnten sich vorstellen, in der Zukunft erneut einen Ratenkredit zu nutzen. Das größte Interesse der alten und der zukünftigen Kreditnehmer galt dabei weder dem Kleinkredit noch den großen Kreditsummen von 50.000 Euro und mehr. Das durchschnittlich favorisierte Kreditvolumen liegt bei rund 14.000 Euro.

Die beliebtesten Kreditverwendungen

Insgesamt zeigen die Verbraucher laut der Studie ein sehr verantwortungsvolles Kreditverhalten: Rund zwei Drittel aller Befragten gaben an, einen Ratenkredit ausschließlich zur Finanzierung werthaltiger Wirtschaftsgüter zu nutzen. Die meisten Verbraucherkredite (47%) werden zur Finanzierung eines Autos oder Motorrades genutzt. An zweiter Stelle stand die Einrichtung mit 24%, gefolgt von Haushaltsgeräten mit 17%. Zum Kontoausgleich respektive zur Umschuldung bestehender Dispokredite wurden der Umfrage zufolge nur 7% verwendet. Wie sehr die Möglichkeit, einen zinsgünstigen Ratenkredit aufnehmen zu können, die Lebensqualität steigern kann, zeigt ein anderer Umfragewert: Jeder 4. gab ab, sich durch einen Kredit einen sonst unerfüllbaren Wunsch erfüllen zu wollen oder erfüllt zu haben.

Doch auch wenn manche Anbieter die Verbraucher mit günstigen Krediten für schnell verflüchtende Dinge wie Weihnachtsgeschenke, Kleidung, Reisen und Ähnliches anzulocken versuchen: Bei der großen Mehrheit aller Befragten (71%, 70% und 68%) stellen Kreditverwendungen dieser Art ein Tabu dar. Auf die Frage, wie die Studienteilnehmer eine Anschaffung von 10.000 Euro finanzieren würden, antworteten 39% mit sparen und 21% mit leihen. 20% würden bei fehlender Liquidität lieber auf die Abschaffung verzichten, und 17% aller Befragten gaben an, über entsprechende Mittel zu verfügen.

Die wichtigsten Auswahlkriterien

Ein weiteres Umfrageergebnis ist interessant: Obwohl jeder 3. Befragte sich aufgrund der derzeit sehr günstigen Zinsen darin bestärkt sieht, einen Kredit aufzunehmen, sind bei der Kreditauswahl nicht die Zinsen das entscheidende Kriterium. 50% gaben an, die Entscheidung auf Basis des günstigsten Effektivzinses zu treffen, doch jeweils 56% legten Wert auf eine flexibel mögliche Rückzahlung und eine persönliche Beratung.
Demzufolge sind die besonders günstigen Online-Kredit noch immer in der Unterzahl, aber ihr Marktanteil wächst. Die Postbank gab an, dass es sich bei rund einem Drittel aller hauseigenen neu ausgereichten Ratenkredite um einen Online-Kredit handelt. Doch anbieterübergreifend liegt der Marktanteil der Online-Kredit laut TNS Emnid aktuell bei rund 7%.

Mehr Infos: Pressemitteilung der Postbank


Einen Kommentar schreiben

AGB < Impressum - © 2007 - 2017 Kredit-Engel.de