Immobilienkredit - Kreditlexikon


Der Immobilienkredit wird als zweckgebundener Kredit langfristig vergeben und wird für den Kauf, den Bau oder die Modernisierung von Wohneigentum genutzt. Die Tilgung der Finanzierungsmittel erfolgt entweder in Raten oder in einer Summe bei Fälligkeit. Bei der endfälligen Variante wird häufig ein Tilgungssurrogat eingerichtet, in das regelmäßig Beiträge eingezahlt werden um Kapital zur Kredittilgung aufzubauen. Sowohl bei einer endfälligen als auch bei einer laufenden Tilgung sind die Zinsen während der Laufzeit zu zahlen. Hierbei hat der Kreditnehmer die Wahl zwischen einer festen und einer variablen Zinsvereinbarung, die jeweils für die Dauer der Zinsbindungsfrist gilt. Zur Sicherung der Kreditvergabe verlangt die Bank üblicherweise die Einrichtung einer Grundschuld, die gewährleistet, dass die Bank bei ausbleibenden Tilgungsleistungen durch den Verkauf der Immobilie die vergebenen Kreditmittel zurückerhält.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



AGB < Impressum - © 2007 - 2017 Kredit-Engel.de