Akzeptkredit, Akzeptkredite - Kreditlexikon

Als Akzeptkredit ist ein spezielles Kreditgeschäft zwischen Banken und Unternehmen. Die Bank akzeptiert beim Akzeptkredit einen Wechsel ihres Kunden. Ein Gläubiger, wie beispielsweise ein Lieferant oder ein Dienstleister ist beim Akzeptkredit der Begünstige. Üblicherweise werden Akzeptkredite nur dann eingeräumt, wenn es sich bei dem Kunden um ein erstklassiges Unternehmen handelt, deren  Zahlungsfähigkeit in jedem Falle abgesichert ist.

Mit dem Bankakzept steht diesen Firmen ein hervorragendes Zahlungsmittel zur Verfügung, welches einige Vorzüge bereit hält:

Nicht nur im Außenhandel, wo der Akzeptkredit (als Rembourskredit bezeichnet) besonders für internationale Handelsbeziehung eine große Rolle spielt, da er die Einschätzung der Kreditwürdigkeit des Partners deutlich erleichtert, sondern auch bei der Zahlung gegenüber einem lokalen Lieferanten, kann der Wechsel als Zahlungsmittel eingesetzt werden (Warenwechsel). Darüber hinaus dient das Bankakzept als Kreditmittel zur Beschaffung von Liquidität (Finanzwechsel). Eine Besonderheit ist beim Finanzwechsel, dass die akzeptierende Bank gewöhnlicherweise die Bedingung aufstellt, dass der Wechsel direkt über sie selbst diskontiert wird, um den Diskont selbst verdienen zu können. Diese Form des Kredite ist üblicherweise günstiger als andere Kredite.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



AGB < Impressum - © 2007 - 2022 Kredit-Engel.de