Rating - Kreditlexikon


Unter dem Begriff Rating versteht man ein von Kreditinstituten verwendetes Bewertungssystem. In der Regel besteht für jeden Kunden eine interne Bewertung – das Rating. Gerade bei der Kreditvergabe spielt dieses Rating eine entscheidende Rolle. Das Rating spiegelt die aktuelle und vergangene Kontoführung wieder. Bei Kreditvergabe kann durch das Rating die Bonität eingestuft werden.

Kunden mit einem schlechten Rating haben häufig auch eine schlechte Bonität, was die Verweigerung einer Kreditgewährung zur Folge haben kann. Es existiert auch ein Rating für Unternehmen, welches allerdings anders aufgebaut ist als das für Privatkunden. Des Weiteren berechnet sich das Rating für Unternehmen komplizierter. Bei vielen Kreditinstituten sind außerdem bestimmte Kompetenzen der Mitarbeiter an das Rating geknüpft. So kann ein Mitarbeiter einem Kunden mit einem schlechten Rating keinen Kredit gewähren.

Eine höhere Kompetenzstufe muss den Sachverhalt zusätzlich prüfen. Das Privatkundenrating wird vom System automatisch ermittelt und kann nicht beeinflusst werden. Das Rating ist einer von vielen Punkten, welche über eine Kreditgewährung oder die Einräumung eines Dispositionskredites entscheiden können. Neukunden hingegen haben kein Rating, da über die bisherige Kontoführung vom System keine Angaben gemacht werden können.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



AGB < Impressum - © 2007 - 2021 Kredit-Engel.de