Kreditvergabe - Kreditlexikon


Ein Kredit ist eine Leihgabe von Geld. Dieses Geld wird gegen einen Zins an jemanden verliehen.

Wenn eine Person Geld benötigt um zum Beispiel davon Schulden zu bezahlen, oder aber auch ein Haus zu bezahlen, dann ist es sehr häufig der Fall, dass für eine solche Investition ein Kredit aufgenommen wird. Gerade dann, wenn ein Kredit aufgenommen wird, muss erst einmal eine Menge analysiert und verglichen werden, denn so einfach ist es gar nicht, einen Kredit genehmigt zu bekommen.

Gerade bei der Kreditvergabe ist es sehr wichtig, dass eine private Person, oder aber auch eine Bank überzeugt werden muss, damit ein Kredit vergeben werden kann. Die Kreditvergabe hängt natürlich im Wesentlichen vor allem von finanziellen Dingen ab. Wer einen Kredit haben möchte, sollte natürlich in einer ungekündigten Stellung arbeiten und in jedem Fall auch die Möglichkeiten haben, diesen Kredit dann wieder abbezahlen zu können. Es ist dabei auch sehr wichtig, dass es sich um eine Person handelt, die sehr zuverlässig ist und sich somit in jedem Fall darum kümmert, dass die zu zahlenden Raten regelmäßig überwiesen werden und somit in jedem Fall immer das Kredit weiter abbezahlt wird. Bei der Kreditvergabe interessieren sich viele Banken auch für die persönlichen Besitzverhältnisse des Kreditnehmers.

Es spielt dabei zum Beispiel eine Rolle, ob der Kreditnehmer ein hohes Vermögen besitzt, oder größere Mengen an Geld angelegt hat. Auch ist es sehr wichtig, ob er zum Beispiel Eigentum besitzt, wie zum Beispiel ein eigenes Haus, oder aber auch eine eigene Wohnung, die er besitzt und dann im Zweifel abtreten kann, wenn es mit dem Kredit Probleme geben sollte, was teilweise doch vorkommt.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



AGB < Impressum - © 2007 - 2019 Kredit-Engel.de