Modernisierungs-Kredit - Kreditlexikon

Ein Modernisierungs-Kredit kann für die Renovierung, Modernisierung, Sanierung, Einrichtung oder für einen Um- oder Anbau einer Wohnimmobilie von Haus- oder Wohnungseigentümern aufgenommen werden. Es ist möglich, diesen Kredit bei einer klassischen Bank aufzunehmen oder bei Banken, die über öffentliche Fördermittel verfügen.
Bei einem Modernisierungs- bzw. Renovierungs-Kredit wird eine feste Kreditsumme aufgenommen, die je nach Bank meistens zwischen 10.000 und 50.000 Euro liegt. Feste monatliche Raten, günstige Zinssätze und eine frei wählbare Laufzeit ermöglichen nicht nur einen guten Überblick sondern auch eine niedrige finanzielle monatliche Belastung des Kunden.
Ein Modernisierungskredit kann innerhalb weniger Tage bewilligt werden. Der Antrag kann ohne Bürgschaft und Grundbucheintrag gestellt werden. Bonität wird vorausgesetzt, zudem müssen Gehaltsnachweise sowie ein Nachweis über die eigene Immobilie eingereicht werden. Kunden können je nach Bank mit Vorzugskonditionen rechnen, wenn sie für ihre Modernisierungs- oder Renovierungsarbeiten einen Handwerksbetrieb aus der Region beauftragen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



AGB & Impressum - © 2007 - 2015 Kredit-Engel.de