Dispokredit - Kreditlexikon


Der Dispokredit wird als Kreditrahmen auf dem Girokonto einer kreditwürdigen Privatperson eingerichtet und stellt finanzielle Mittel zur freien Verfügung bereit. Üblicherweise dient der Dispokredit zum Ausgleich von Liquiditätsproblemen gegen Monatsende oder bei unerwarteten Belastungen und zur Erhöhung des finanziellen Freiraums. Da der Dispokredit einem verhältnismäßig hohen Zinssatz unterliegt ist er nicht für langfristige Finanzierungen geeignet. Neben den Zinsen, die auf die abgerufenen Kreditbeträge berechnet werden, fallen keine Kosten an. Die Höhe des Kreditrahmens richtet sich nach dem regelmäßigen Einkommen des Kontoinhabers und beträgt je nach Kreditinstitut das zwei- bis vierfache des Gehalts. In Bezug auf die Kreditrückführung gelten keine strikten Bestimmungen, so dass der Kreditnehmer jederzeit die gesamte Kreditschuld tilgen kann. Jede Gutschrift, die auf dem Girokonto verzeichnet wird, verringert ausserdem die Kreditlast.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



AGB < Impressum - © 2007 - 2019 Kredit-Engel.de